Moltkeviertel‎ > ‎Grünflächen‎ > ‎

Wiebeanlage

Im südlichen Teil des Moltkeviertels wurde ab 1925 mit der Wiebeanlage eine ungewöhnliche Art einer Parkanlage geschaffen - erstmals in Deutschland. Die öffentliche Parkanlage liegt dabei im Innenbereich der darum angeordneten Häuserblocks: Die rückwärtigen Gärten der einzelnen Häuser grenzen direkt an den Park mit seinen Kinderspielplatz und seinen Grünbereichen.



Wiebeanlage: Blick von Südost nach Nordwest;
Mitte unten: Kirchturm von St. Hubertus an der quer verlaufenden Töpferstraße


Das Luftbild zeigt die Dreiteilung der Wiebeanlage: von dem trapezförmigen Bereich im Südosten (auf dem Bild unten), der von wenigen alten hohen Bäumen umfaßt ist, über den mittleren - als Bewegungs-Spielplatz genutzten - Bereich hin zu dem dritten, von hohen Bäumen gesäumten Bereich an der Franziusstraße, wo die Grünfläche in der "üblichen" Art vor den Häusern liegt.

Der oben erkennbare Fußweg verbindet die drei Bereiche zum Teil über Treppenstufen. Die zentrale Blickachse hat eine Gesamtlänge von etwa 365 m und endet im Nordwesten an der Häuserzeile der Franziusstraße. In der Gegenrichtung ist der Blick durchgängig ansteigend auf die hochgelegene Kirche St. Hubertus ausgerichtet.

Im südwestlichen Teil des mittleren Bereichs steht am Rande des Spielplatzes eine kleine Votiv-Kapelle mit einer Marien-Statue. Zur Geschichte klicken Sie hier ("bearbeiten > suchen" Sie auf der Seite nach "Wiebe"; etwa ein Fünftel der Seitenlänge von oben).





In 2012 wurde die Kapelle gereinigt und restauriert.


Der Spielplatz der Wiebeanlage (Bild siehe hier) im mittleren Bereich wird von einer Gruppe Paten betreut und ist ein sehr gut ausgestatteter, sehr auf Bewegung der Kinder ausgerichteter Platz, der von Kindern aller Altersbereiche intensiv genutzt wird.

Spielplatz-Paten-Kontakt:
u.a. Rosa Daniilidou 0177 643 0289 und
Bettina Laskowski 0201 758 1026 E-Mail bettinalaskowski@yahoo.de 

Auf dem Spielplatz findet alljährlich ein großes und vielbesuchtes Spielplatzfest statt.


Kommentare zu dieser Webseite bitte an:   
web@moltkeviertel.de