Archiv 2014

Schnee und Rodeln - für wenige Tage - (ziemlich) gut 
 ab 28. Dez. 2014  

seit den Schneefällen am 28. und 29. Dez. 2014 wird der Abhang von der Moltkestraße zur Messel- und Schnutenhausstraße wie üblich - und solange die Schneedecke es ermöglicht - von Klein und Groß zum Rodeln, Rutschen usw. genutzt.




  Vernissage für "Korridor" des Künstlertrios "Konsortium"  
  neues temporäres Kunstwerk auf der Skulpturenwiese Moltkeplatz  
  30. Nov. 2014  

Der Verein Kunst am Moltkeplatz KaM e.V. setzt die Reihe "junge Kunst am Moltkeplatz" mit einem weiteren - dem fünften - temporären Werk Korridor auf dem Moltke­platz fort.

Bereits am 30. Okt. 2014 hatte es ein Künstlergespräch mit dem Künstlertrio gegeben.


Mehr zum Werk Korridor hier.



 Baumbruch-Reste werden zerkleinert und abgefahren; 
 Baumkronen werden von Totholz gesäubert 
 seit 06. Aug. 2014   

am 06. und 11. Aug. 2014 wurde im nördlichen Moltkeviertel durch Fachbetriebe an noch verbliebenen Sammelpunkten der gelagerte Baumbruch zerkleinert und abgefahren. Auch wurde Totholz aus Baumkronen entfernt. In Folge sind der Weg längs des Bahndamms in Höhe des Moltkeplatzes und der Fußweg neben der Kurfürstenstraße in der Kurve zur Ruhrallee wieder passierbar, so dass Fußgänger, Fahrrad- und Rollstuhlfahrer, Kinderwagen usw. nicht mehr die Rasenfläche des nördlichen Moltkeplatzes benutzen müssen. Auch an anderen Stellen im Moltkeviertel geht es mit den Arbeiten zum Beseitigen der Schäden durch das Sturmtief "Ela" vom 09. Juli 2014 weiter.

           
       



 EBE fährt u.a. im Moltkeviertel Schäden durch Sturmtief "Ela" ab  
 13. Juli 2014  

Die Entsorgungsbetriebe Essen haben am 13. Juli 2014 auch im Moltkeviertel Baumbruch abgefahren.
Für ein weiteres Bild klicken Sie hier.. Si
e

Laut Mitteilung der EBE betraf dies "Saarbrücker Straße (ab Synagoge), Schinkelstraße (bis Ruhrallee), Moltkeplatz, evtl. Dammannstraße (je nach Fortschritt)." Die Anwohner waren gebeten worden, ihr Auto möglichst ein Stück entfernt zu parken, um den Containerfahrzeugen und Baggern Platz zu machen. Ebenfalls bat die EBE um Verständnis für die Geräuschentwicklung. Mehr zur Ankündigung hier.


Skulpturenfest auf dem Moltkeplatz  

Samstag 28. Juni 2014  

Der Verein Kunst am Moltkeplatz KaM feierte sein alljährliches Skulpturenfest auf der Skulpturenwiese des nördlichen Moltkeplatzes. 



 Schäden durch Sturmtief "Ela"  
 Gewitter in der Nacht 09./10. Juni 2014

Überall im Moltkeviertel hat die Gewitterfront, die in der Nacht von Pfingstmontag 09. Juni 2014 auf Dienstag ab etwa 21:30 über die Region zog, Schäden in noch nicht abschätzbarer Höhe verursacht. Umgefallene Bäume jeglicher Art und abgebrochene Äste zerstörten oder beschädigten Autos, Häuser, Zäune und Einrichtungen der Bahn. Straßen und Wege wurden teilweise unpassierbar; Parks mussten gesperrt werden; Dächer wurden beschädigt. Feuerwehrzüge auch aus anderen Städten halfen, die Straßen wieder befahrbar und sicher zu machen. Mehr zum Sturmtief "Ela" hier.

        
     


Vernissage für Eva Boehmes "FarbRäume" 

 auf dem Parkplatz Huttropstraße vor dem Ruhrturm  

 01. Juni 2014  
An der Huttropstraße (kurz vor der Kreuzung mit der Ruhrallee) stehen auf dem Parkplatz vor dem Ruhrturm (dem ehemaligen Ruhrgas-Gebäude) bis voraussichtlich Oktober 2014 für jeden sichtbar und für jeden betretbar - temporär drei übermannshohe Kuben aus farbigem Glas, die in der Dunkelheit leuchten. Die Bremer Künstlerin Eva Boehme lädt ein, ihre drei "FarbRäume" in Gelb, Rot und Blau zu betreten und mit den Sinnen zu erfassen. Sie schreibt dazu (Zitat): "Die primäre Idee meiner "Farbräume" ist, daß Malerei dreidimensional gedacht ist. Die Form des Raumes ist deshalb so gewählt, weil der Kubus für mein Empfinden der Prototyp für Raum überhaupt ist. Der Aspekt des Begehbaren und Sich-in-der-Farbe-Befindens ist leichter im "Farbraum" als im "Color Cube" zu implizieren." 
WAZ/NRZ-Artikel hier.

http://www.kamessenbilder2.de/b/FarbR%C3%A4ume_Eva_Boehme_0522.JPG
http://www.kamessenbilder2.de/b/FarbR%C3%A4ume_Eva_Boehme_0885.JPG

Dies temporär aufgestellt Werk wurde im Frühjahr 2014 abgebaut, entfernt und in einer anderen Stadt wieder aufgestellt.



 Verabschiedung und Abbau von Frank Bölters "HOrigamiUSE"  
 auf der Skulpturenwiese Moltkeplatz  
 22./23./28. Mai 2014  

Nach elf Monaten im Freien auf der Skulpturenwiese - nicht nur der Witterung ausgesetzt - ist das Werk von Frank Bölter gealtert und hat sich verändert. Der Verein  Kunst am Moltkeplatz e.V.  hatte zu der Verabschiedung des "HOrigamiUSE" am 22. Mai eingeladen. Der Künstler war anwesend. Wegen der Regenschauer fand ein Teil des Treffens im Gemeindesaal der SELK Kirche statt.

Als erster Schritt zum Abbau des temporären Werks wurde am 23. Mai von KaM-Vereinsmitgliedern und anderen Kunstinteressierten die weiße Plane abgenommen.

      
Die Holzunterkonstruktion wurde wenige Tage später abgebaut und entfernt.
      
"HOrigamiUse" wird von der AllbauStiftung gefördert. Mit freundlicher Unterstützung durch das Ingenieurbüro Lars Römling


Weitere Informationen hier: Kunst am Moltkeplatz e.V.   WAZ/NRZ-Artikel hier. 


  Kunst im Wohnraum in Essen   
  Samstag  17. Mai 2014  
Am Samstag 17. Mai 2014 öffneten fünf Personen bzw. Familien im Essener Moltkeviertel ihre Wohnungen und stellten Werke jeweils eines Künstlers bzw. einer Künstlerin aus.
Weitere Informationen hier auf www.kunst-im-wohnraum-essen.de


  Bürgerspaziergang über den Ostfriedhof   
  Sonntag  04. Mai 2014  um 11 Uhr  
   
Der SPD Ortsverein Essen-Huttrop/Südostviertel lädt ein zu einem Bürgerspaziergang über den Ostfriedhof mit dem Familienforscher Michael L. Maas und dem SPD-Ratskandidaten Christian Kaiser am Sonntag 04. Mai um 11 Uhr. Die gut zweistündige Führung ist kostenlos. Allerdings wird auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl um vorherige Anmeldung unter info@spd-huttrop-sov.de oder über 0201 2590 2243 gebeten. 
Weitere Informationen  hier.


 "ES WIRD":  Aufführungen des neuen Stücks des viktoriatheater  
 04. April - 14. Juni 2014  

Aufführungen in der Aula des Viktoria-Gymnasiums am Kurfürstenplatz 1 hier
Details zum Theaterstück und zu den sowie auf der Internet-Präsenz des viktoriatheater.


  Vorstellung Stadtteilführer "Essens bunte Seite" 
 
12. Februar 2014  

ESSENS BUNTE SEITE: Südostviertel & Huttrop  

     Titelblatt                                  Stadtplan                                       Hinweise  

Für größere Darstellungen klicken Sie in die Bilder.

Der Initiativkreis "Essens bunte Seite" präsentierte den neu erschienenen Stadtteilführer. Dieser stellt auch das Moltkeviertel vor, das ja zu beiden Stadtteilen gehört. Die Broschüre ist im Format A 5 quer gedruckt, hat 52 Seiten und enthält einen illustrierten Stadtplan als Einlageblatt. Sie ist in Geschäften, Praxen, Hotels, Einrichtungen und bei Vereinen erhältlich ... unter anderem auch bei Kunst am Moltkeplatz e.V., Moltkeplatz 9, Tel. 0201 261366. Das Heft ist kostenlos. Allerdings sind Spenden erwünscht, die u.a. für eine zweite Auflage und themenspezifische Pläne genutzt werden sollen. Spendendosen stehen überall da zur Verfügung, wo die Hefte abgegeben werden; zum Spendenkonto hier.
Bericht im Lokalkompass Essen-Süd vom 22. Feb. 2014 hier; Links zu weiteren Artikeln hier.
Kontakt/Informationen:  www.essens-bunte-seite.de    email:  info@essens-bunte-seite.de  
Facebook: Essens bunte Seite 
"vor Ort":
 Storp9, Storpstraße 9, 45139 Essen
, Tel. 0201 839 8796, MO-FR 8-18 Uhr